Ein Klassiker im DIY Bereich: die Laubsäge

Wenn Sie auf der Suche nach einer Säge sind, mit der sich extrem feine Arbeiten anfertigen lassen, ist die Laubsäge genau die richtige Lösung für Ihr Projekt.

Eine Säge, mit der man leicht um ein Stück Holz herum sägen kann, also die Rundungen, kanten oder Wellenformen leicht aussägen kann, ist die Laubsäge, wenn Sie gerne die feineren Werkstücke herstellen. Egal ob es sich um ein Tier handelt, dessen Konturen Sie umrunden wollen, oder ein anderes Werkstück: Wenn Ihr Projekt ein Detail genaues Arbeiten erfordert, haben Sie mit der Laubsäge sie ein Werkzeug, das sich gut an Ihr jeweiliges Projekt anpasst.

Sägeblätter sind in diversen Stärken erhältlich.

Sie können mit der Laubsäge auch gut verschiedene Stärken von Holz behandeln, indem Sie unterschiedliche Blätter auswählen. Das kann von sehr fein bis eher grob sein, je nachdem, was Sie planen. Wenn Sie Ihr Werkstück mit Hilfe der Laubsäge in die passende Fom gebracht haben, erfolgt nur noch der Feinschliff. Dazu nehmen Sie am besten Schmirgelpapier, mit dem Sie die Rundungen und andere Abschlüsse gezielt zur Vollendung führen.

Dünnes Holz, viele Optionen – eine Säge, die Frauen mögen

Das Holz, das Sie mit der Laubsäge bearbeiten, ist in aller Regel dünnwandig. Man kann sagen, dass diese Art von Säge mehr für die feinen Arbeiten verwendet wird. Frauen trauen sich oft an dieser Form der Säge eher heran als an Stichsägen etc, da solch eine Säge leicht ist und gut in der Hand liegt und sich ohne Probleme und angenehm führen lässt. Egal, was Sie als nächstes planen, wenn es um dünnes Holz geht, ist solch eine Säge oft die beste Lösung. Man könnte fast davon sprechen, dass die Laufbsäge so etwas wie eine „Säge light“ ist.